Die Preisträger

Datum:

Den Preis für die beste deutschsprachige wissenschaftliche Arbeit erhält 2020 Herr Pavel Usvatov für seine Dissertation „Die Rechnungskammer der Russländischen Föderation: Unabhängiger Finanzkontrolleur oder Kontrollinstrument der Staatsführung? Recht und Praxis der Finanzkontrolle Russlands im Vergleich mit dem Bundesrechnungshof“ an der Universität Hamburg.

Einen Preis für eine deutschsprachige studentische Arbeit hat die Jury in diesem Jahr nicht vergeben.

Der Preis für die beste russischsprachige studentische Arbeit geht in diesem Jahr an Herrn Tamerlan Zelikov für seine Diplomarbeit „Сравнительно-правовой анализ договора подряда в Российской Федерации и Федеративной Республике Германия“ an der MGU.

Bei den russischsprachigen wissenschaftlichen Arbeiten hat die Jury entschieden, zwei Preis zu verleihen: Frau Darja Levina wird für ihre Dissertation an der MGU zum Thema „Влияние места исполнения договорного обязательства на применимое право и международную подсудность“ ausgezeichnet. Außerdem wird Herr Alexander Salenko aus Kaliningrad für einen Komplex von fünf rechtvergleichende Aufsätze zum Versammlungsrecht geehrt.

Einen Sonderpreis verleiht die Jury dem von Bernd Wieser herausgegebenen „Комментарий к Конституции Российской Федерации“ wegen seines herausragenden Beitrags zum bilateralen Rechtsdialog.

Wir gratulieren den Preisträgern!

Zurück